Aktuelles

Grippeschutzimpfung

Ab sofort Grippeschutzimpfungen in unserer Praxis bei Patienten ab 60 Jahren und bei bestehender medizinischer Indikation.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Coronavirus

Eine Terminvereinbarung ist aktuell nur nach telefonischer Kontaktaufnahme in unseren Praxen möglich. Bei Fieber, Husten, Atembeschwerden, Halsschmerzen, Durchfall oder plötzlichem Riechverlust ohne Schnupfensymptome sowie bei vorrausgegangenem ungeschützen Kontakt zu einer infizierten Person, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt, den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117, das Gesundheitsamt Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald unter Telefon 0761 21870 oder die Infektions-Ambulanzen der Universitätskliniken.

Download der Verhaltensregeln als PDF

Pollen und Ihre Blütezeit

Auslöser der Heuschnupfen-Symptome ist der Blütenstaub von bestimmten Bäumen, Gräsern oder Kräutern. Diese Pflanzen blühen zu jeweils unterschiedlichen Zeiten im Jahr, manche im Frühjahr und andere erst im Sommer oder Herbst. Selbst an milden Wintertagen ist oft ein beträchtlicher Pollenflug zu verzeichnen, der unangenehme Beschwerden auslösen kann.

Polle ist nicht gleich Polle – deshalb sollte jeder Heuschnupfen-Geplagte wissen, gegen welche Pollenart er allergisch reagiert. Ein Allergietest beim Arzt schafft Klarheit.

Zu den typischen Auslösern von Heuschnupfen-Symptomen zählen neben bestimmten Bäumen wie Birke, Hasel oder Erle auch Gräser wie Gerste und Wiesenlieschgras sowie Beifuß, der zu den Kräutern zählt. Anhand ihrer Blütezeiten werden diese Pflanzen in Früh-, Mittel- oder Spätblüher eingeteilt und können Allergikern so zu unterschiedlichen Jahreszeiten das Leben schwer machen.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Endlich eine freie Nase

Jeder von uns kennt es, eine verstopfte Nase. Sie kann den Alltag beträchtlich einschränken. Eine freie Nasenatmung ist von essentieller Bedeutung für ein aktives Leben.

Hinzu kommen Faktoren wie Allergien und in der Winterzeit häufige Wechsel in warm/kalt-Zonen der Raumtemperaturen. Gerade trockene Luft macht der Nase extrem zu schaffen.

Eine behinderte Nasenatmung ist ein Symptom, welches durch ein bemerkenswertes Spektrum unterschiedlicher Ursachen ausgelöst wird. Die Frage „Warum kann ich nicht richtig durch die Nase atmen?“ beantworten wir Ihnen als HNO-Ärzte gerne unter Berücksichtigung der spezifischen Ursachen und der individuellen Voraussetzungen.

Ursachen einer schlechten Nasenatmung
Medizinisch werden die Ursachen in vier Kategorien eingeteit. Diese umfassen Infektionen, strukturelle Gründe, Allergien und die Vasomotorik. Dabei überschneiden sich diese Ursachen teilweise, so dass im speziellen Fall häufig mehr als ein Faktor an den Beschwerden ursächlich beteiligt ist.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.